arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
pm,
18.11.2017

Bundesweiter Vorlesetag "Rigo und Rosa" - eine ungewöhnliche Koalition

In unterhaltsamer Manier erfuhr die Klasse von Frau Hertlein und Herr Bigalke wie die Maus Rosa Angst hat und sich den Leopard Rigo als Beschützer sucht. Die vielen kleinen Kurzgeschichten des Buches behandeln ganz wesentlichen Fragen wie Angst, Langeweile, Vertrauen oder Heimweh. Schmid war es daher nicht nur ein Anliegen, mit der Vorleseaktion Lust auf ein spannendes Buch und Begeisterung für das Lesen zu wecken, sondern sich auch mit den Kindern über den Text auszutauschen. Leider war die Schulstunde viel zu schnell vorbei – wie gut, dass „Rigo und Rosa“ zum Weiterlesen in Frickenhausen bleibt.
„Es ist für mich Ehrensache, beim Vorlesetag mitzumachen“, so Nils Schmid „ich habe als Kind selbst immer begeistert gelesen und lese heute gerne meiner Tochter vor. Es freut mich, wenn ich sehe, dass die Lust auf das Lesen bei den Schülerinnen und Schülern ungebrochen da ist. Die Schule wird als Ort, in dem man nicht nur die Fähigkeit zum Lesen lernt, sondern auch einen Bezug zum Kulturgut Buch entwickelt, immer wichtiger“. Der bundesweite Vorlesetag mit weit über 100.000 Vorlesenden findet bereits zum 14. Mal statt und wird maßgeblich von der Stiftung Lesen, der ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung organisiert.